Sonntag, 26. Juni 2011

facebook

mag ich nicht besonders - ich glaube, dass ist in meinem umfeld bekannt. mal davon abgesehen, dass ich denke, dass der laden mit einhundert milliarden dollar (für den börsengang) astronomisch überbewertet ist - die produzieren doch nichts, bieten keine wirkliche, unmittelbare dienstleistung und schaffen keine werte. das ist die nächste blase die allen um die ohren fleigen wird. man muss sich das mal vorstellen, ein haufen "zuckerwatte"  :-) der mehr wert sein soll als die deutsche-bank, die lufthansa und die deutsche-post zusammen. das lezte mal, als ich den satz gehört habe: "die firma XXXX ist mehr wert als die deutsche-bank - das war der auftakt zum platzen der ersten internetblase im jahr 2001 und schlaue leute haben alle ihre aktien vorher verkauft...

sei's drum - was mir, oder besser einem kollegen (danke moritz) von mir aufgefallen ist, ist die geographische verteilung der benutzer-konten bei facebook. es gibt da eine grafik, die das sehr schön anzeigt - hier ein ausschnitt:

Quelle: (c) facebook.com - http://www.facebook.com/notes/facebook-engineering/visualizing-friendships/469716398919#

wenn man mal etwas genauer hinschaut, dann erkennt man, dass die ehemalige DDR, incl. ost-berlin fb-entwicklungsland ist. ich hätte nicht gedacht, dass zwanzig jahre - also eine generation nach der wiedervereinigung - ein solcher unterschied existiert. sind die ossis schlauer, dümmer oder hat facebook mit all diesen fragen nix zu tun - man weiß es nicht...

jetzt hab ich heute doch was gemacht - diesen eintrag geschrieben.... mist!

Keine Kommentare:

Kommentar posten